UA-Übung, 12.11.2022

Unterabschnittsübung am 12.11.2022 im P9-Aktivstall in Hohenwarth

Am Samstag, dem 12.11.2022 wurde die Unterabschnittsübung in Hohenwarth abgehalten. Annahme der Übung war der Brand eines Strohlagers beim Aktivstall P9. Dazu musste eine Löschwasserversorgung vom Hydranten beim Feuerwehrhaus bis zur Brandstelle gelegt werden. Die Relaisleitung mit 2 Tragkraftspritzen mussten das Wasser über 500 m transportieren und einen Höhenunterschied von 26 m überwinden. Die zweite Löschwasserentnahmestelle war eine Zisterne am westlichen Ende des Aktivstalles, welche von Regenwasser gespeist wird.

Nach der Übung gab es noch von der Pferdehofbesitzerin Uschi Krcal einige Infos zu Pferden und deren Verhalten. Zum Abschluss konnte man den Pferden noch ein Halfter anlegen und mit den Pferden auf Tuchfühlung gehen.

Teilnehmende Feuerwehren: FF Hohenwarth, FF Ebersbrunn, FF Mühlbach, FF Zemling, FF Bösendürnbach
Übungsausarbeitung & -leiter: OBI Ing. Stefan Obritzhauser
Die Übungsbeobachter ABI Josef Baumeister und HBI Mario Liewald sowie Bürgermeister Mag. Martin Gudenus und die Pferdebesitzer waren mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.
Großer Dank gilt Uschi und Ronald für die Möglichkeit eine Übung beim Aktivstall zu machen und für die Verpflegung im Anschluss.