Technischer Einsatz - 20.12.2013 - T2 - VU mit eingeklemmten Personen - L43 zwischen Hohenwarth und Strass

Um 11:02Uhr wurden wir von Florian Nö zu einem  Verkehrsunfall mit einer eingeklemmter Person 
L43 zur Stettenhofer Kreuzung alarmiert. Es stellte sich aber heraus, dass der Unfall kurz vor Strass passiert ist. 
Unverzüglich wurden die zuständigen Feuerwehren Strass, Hadersdorf und Elsarn/Wiedendorf nachalarmiert.

Bei einem Überholmanöver von einem LKW stieß ein PKW mit einem anderen PKW zusammen, und touchierte auch noch
den LKW. Zwei Personen waren in Ihren schwer beschädigten Fahrzeugen eingeklemmt, diese wurden mit hydraulischen
Rettungsgeräten aus den Fahrzeugen befreit, und wurden schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber, bzw. mit dem
Notarztwagen abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte: FF Hohenwarth, Strass, Hadersdorf, Elsarn/Wiedendorf, Ravelsbach, Mühlbach, Ebersbrunn
                              Rotes Kreuz mit NAW und RTW's, Rettungshubschrauber C2 und die Polizei 

Einsatzdauer: ca. 1,5 Stunden

Einsatzleiter FF Hohenwarth: BI Leo Elsner

 

Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Verkehrsunfall mit Personenschaden bei Straß im Straßertale

Ein 78jähriger Pkw-Lenker überholte am 20.12.2013, gegen 11:00 Uhr mit seinem Pkw der Marke Nissan auf der L 43 von
Straß im Straßertale kommend in Richtung Hohenwarth, Bez. Krems, den vor ihm fahrenden LKW mit Sattelaufleger (gelenkt
von einem 37jährigen Mann). Dabei dürfte er den entgegenkommenden 67jährigen Pkw-Lenker, welcher mit seiner 63jährigen
Gattin unterwegs war, übersehen haben. In weiterer Folge kam es bei Strkm 5,460 zu einem Zusammenstoß, wobei der 78jährige
Pkw-Lenker schwer und der 67jährige entgegenkommende Lenker samt 63jähriger Beifahrerin unbestimmten Grades verletzt
wurden.
Der 78jährige Pkw-Lenker wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Krems geflogen und anschließend mit dem
Notarztwagen in das Landesklinikum St. Pölten überstellt. Der 67jährige Lenker samt Beifahrerin wurden in das Landesklinikum
Krems verbracht.
An beiden Pkw's entstand Totalschaden und am Lkw mit dem Sattelaufleger entstand ein schwerer Sachschaden.
Die L 43 musste für die Dauer der Aufräumungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt werden.


Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.